Was ist eigentlich..? | 006

Gravity Constant

[GRAV]

 

Amelie:

Hallo Cravakan! Es freut mich wirklich sehr Dich auf unserem Blog begrüßen zu dürfen um ein wenig mehr über eure Allianz in Erfahrung bringen zu können. Diesbezüglich würde mich zunächst erstmal interessieren wer ihr überhaupt in EVE seid?

Cravakan:

Im Spiel bin ich mit meinem Charakter Cravakan vertreten, mit welchen ich dort einen Verbund namens Gravity Constant leite.

Amelie:

Seit wann gibt es diesen Verbund schon und aus welchem Grund wurde er damals ins Leben gerufen?

Cravakan:

Die Allianz wurde im Sommer 2013 gegründet und diente ursprünglich dem Zweck unsere Ressourcen und Finanzen besser konzentrieren zu können, da sich ein paar unserer Spielergruppen im HighSec tummelten, während die restlichen Corporationen gespannt darauf waren fremde Welten in Form von Wurmlöchern zu erkunden.

Amelie:

War es denn anfangs schwer sich gegen die ganzen anderen Allianzen zu behaupten?

Cravakan:

Selbstverständlich. Immerhin mussten wir ja erst einmal herausfinden in welche Richtung wir eigentlich gehen wollen und was uns grundlegend von den meisten anderen Zusammenschlüssen unterscheidet, um potentielle neue Mitglieder von uns überzeugen zu können.

Amelie:

Habt ihr für diese Fragen mittlerweile eine Antwort gefunden?

Cravakan:

Gewiss doch! Unserer Ansicht nach unterscheiden wir uns nämlich insofern von den meisten Allianzen, dass man bei uns ohne großartige Zwänge seinen Spaß haben kann. Wir haben unser Hauptaugenmerk also darauf gelegt unseren kunterbunten Haufen nicht unnötigerweise einzuschränken, sondern vielmehr ihn in seiner Selbstverantwortlichkeit zu fördern, um gemeinsam viele schöne Abende erleben zu dürfen.

Amelie:

Welche Tätigkeitsbereiche deckt euer Verbund denn in dieser Hinsicht ab?

Cravakan:

Prinzipiell kann man bei uns eigentlich alles machen.

Amelie:

Alles alles?

Cravakan (lacht):

Alles alles.

Amelie:

Das heißt, dass ich mich bei euch völlig frei entfalten könnte?

Cravakan:

Richtig. Uns ist es nämlich ein persönliches Anliegen, dass die freie Entfaltung unserer Mitglieder stets gewährleistet ist – zumindest so lange sie nicht der Piraterie nachgehen möchten.

Amelie:

Wieso schließt ihr jegliche Aktivitäten im Rahmen der Piraterie von vornherein aus?

Cravakan:

Nun ja wir wollen niemanden aktiv gegen uns aufbringen, da einige unserer Corporationen doch den etwas ruhigeren Spielstil bevorzugen.

Amelie:

Ihr seid also nicht so aufs PVP fokussiert wie andere NullSec Allianzen?

Cravakan:

Das würde ich so nicht unterschreiben. Denn dadurch, dass EVE ein recht pvp-lastiges Spiel ist muss man jederzeit in der Lage sein, sich selbst und seine Strukturen verteidigen zu können. Von daher ist bei uns schon ein gewisser Anteil an PVP vorhanden.

Amelie:

Darf man eigentlich fragen in welcher Region von New Eden ihr euch niedergelassen habt?

Cravakan:

Wir sind derzeit sowohl in Providence, als auch in Syndicate ansässig.

Amelie:

Aber gelten dort nicht zwei unterschiedliche Rules of Engagement?

Cravakan:

Dies ist in der Tat korrekt.  Denn während in Providence die Verhaltensregel NRDS (NOT RED DON’T SHOOT) gilt, lebt man in Syndicate nach der Regel NBSI (NOT BLUE SHOOT IT).

Amelie:

Ist das bei der Verwaltung eurer Standings nicht unglaublich anstrengend?

Cravakan (lacht):

Ja, die Handhabung unserer Standings kann dadurch teilweise schon zu einer echten Herausforderung werden.

Amelie:

Habt ihr diese denn erfolgreich gemeistert?

Cravakan:

Sagen wir, dass wir einen Weg gefunden haben, die heiklen Überschneidungen weitestgehend zu dezimieren.

Amelie (lacht):

Alles klar. Jetzt seid ihr aber nicht nur im NullSec, sondern ebenfalls im HighSec unterwegs. Wie schafft ihr es diesen Spagat auf Dauer durchzuhalten?

Cravakan:

Das schaffen wir indem wir Vertrauen in unsere Mitglieder setzen.

Amelie:

Kannst Du das etwas genauer ausführen?

Cravakan:

Gerne doch! Also grundsätzlich sind wir der festen Überzeugung, dass jedes einzelne Mitglied die Fahne unseres Verbunds oben hält und an dem Erfolg unseres Zusammenschlusses interessiert ist. Deswegen ist es in unseren Augen mehr als kontraproduktiv, den Leuten ausschließlich mit Misstrauen gegenüberzutreten und sie in starren Strukturen einzuengen.

Amelie:

Demnach lasst ihr euren Kapselpiloten in dieser Hinsicht freie Hand?

Cravakan:

So würde ich es nicht ausdrücken, da wir schon einen groben strukturellen Rahmen und ein gesundes Maß an Kontrolle walten lassen. Alles andere spielt sich jedoch tatsächlich auf einer vollkommen vertrauenstechnischen Basis ab.

Amelie:

Überlegt ihr dennoch euch irgendwann mal für ein Gebiet zu entscheiden und beispielsweise komplett ins 0.0 überzusiedeln?

Cravakan:

Bislang ist so ein Schritt nicht geplant, wobei man in EVE ja niemals nie sagen sollte.

Amelie:

Das bedeutet, dass ihr die Allianz auch weiterhin zweigleisig fahren möchtet?

Cravakan:

Korrekt, wir möchten das gerne konstant beibehalten. Schließlich steht dafür ja das Constant in Gravity Constant.

Amelie (lacht):

Gutes Wortspiel! Aber ist es denn nicht mühsam gleichzeitig in zwei Gebieten für ausreichend Content zu sorgen?

Cravakan:

Glücklicherweise müssen wir uns um so etwas keine Sorgen machen, da sich unsere Mitglieder eigenständig organisieren. Demnach sind sie selbstständig genug um nicht 24/7 von uns bespaßt werden zu müssen. Obgleich wir unseren Leuten natürlich jederzeit unsere Hilfe anbieten.

Amelie:

Das ist ja traumhaft. Was mich allerdings ebenfalls noch interessieren würde wäre, welche Idee in Wirklichkeit hinter eurem Allianznamen steckt?

Cravakan:

Genau genommen haben wir den Namen nicht von oben herab vorgegeben, sondern ihn gemeinsam mit unseren Mitgliedern zum Aushängeschild unseres Verbunds gemacht.

Amelie:

Wie darf ich mir das vorstellen?

Cravakan:

So, dass wir den Kapselpiloten die Aufgabe gestellt haben uns eine Eigenschaft und einen Begriff aus dem SciFi Bereich zu nennen, aus dessen Variationen wir dann einen geeigneten Allianznamen gebastelt haben.

Amelie:

Dürfen eure Mitglieder denn beim Logo ebenfalls wieder kreativ werden falls ihr den Schritt irgendwann gehen solltet?

Cravakan:

Klar! Wobei wir für diesen Anlass wieder einen groben Rahmen vorgeben würden, wie zum Beispiel, dass das Logo zu unserem Namen passt und auch irgendwie aus der Menge hervorsticht.

Amelie:

Woran liegt es eigentlich, dass ihr heutzutage noch kein eigenes Logo vorweisen könnt?

Cravakan:

Das liegt daran, dass man als Allianz eine gewisse Anzahl von Mitgliedern vorweisen muss, bevor man einen Antrag auf ein eigenes Logo einreichen darf. Und diese Grenze haben wir bislang leider noch nie überschritten.

Amelie:

Wenn sich eure Kapselpiloten schon so sehr in die Entwicklung der Allianz miteinbringen dürfen, stellt sich mir die Frage, wie ihr dabei intern aufgestellt seid?

Cravakan:

Selbstverständlich braucht man jemanden der die Führung übernimmt und so manche Leute die sich in bestimmten Bereichen besonders gut einbringen. Allerdings haben wir uns dazu entschlossen, die Hierarchie weitestgehend flach zu halten, so dass es bei uns keine Offiziere, Abteilungsleiter oder Manager an und für sich gibt.

Amelie:

Wie sieht also die Distanz vom normalen Line Member bishin zur Führung aus?

Cravakan:

Sie ist quasi kaum vorhanden.

Amelie:

Sind denn trotz alledem Ansprüche an neue Mitglieder eures Verbunds vorhanden?

Cravakan:

Definitiv. Eine potentielle neue Corporation sollte sich zum Beispiel entweder auf den industriellen oder den kampfbezogenen Bereich von EVE fokussiert haben und mehr als zehn verschiedene reale Mitglieder besitzen. Die Aufnahme kleinerer Gruppen ziehen wir zwar je nach Fall auch in Betracht, möchten die Anzahl dieser jedoch möglichst gering halten.

Amelie:

Gibt es sonst noch etwas?

Cravakan:

Ja und zwar sollte sich die Gruppe damit einverstanden erklären sich an die jeweiligen Rules of Engagements zu halten, sofern sie sich an einem unserer NullSec Standorte niederlassen möchten.

Amelie:

Und was für Corporationen würdet ihr nicht bei euch aufnehmen?

Cravakan:

Corporationen bei denen kein Gemeinschaftsgedanke vorhanden ist beziehungsweise Spielergruppen welche ausschließlich ISK-Farming betreiben möchten.

Amelie:

Was könnt ihr euren Mitglieder eigentlich grundlegend bieten?

Cravakan:

Dadurch das wir im NPC 0.0 leben und somit keine SOV Upgrades in unsere Systeme einbauen können, bieten wir unseren Spielern unter anderem die Gelegenheit, ihr Gameplay einmal vollkommen zu neu überdenken, da die Einnahmequellen hier nicht unbedingt im stumpfen ratten liegen. Demnach sind sie vor die Herausforderung gestellt, sich auch mal mit den anderen Tätigkeiten in New Eden auseinanderzusetzen, was in unseren Augen durchaus positiv ist und ebenfalls überaus spannend sein kann.

Amelie:

Schafft es denn jeder Spieler sich dieser Herausforderung erfolgreich zu stellen?

Cravakan:

Nein, das ist natürlich nicht der Fall.

Amelie:

Was geschieht mit den Spielern die es nicht schaffen?

Cravakan:

Nun diejenigen verlassen uns eben nach einer gewissen Zeit wieder. Weswegen wir den Leuten jedoch selbstredend nicht böse sind.

Amelie:

Hat das NPC 0.0 noch einen anderen positiven Nebeneffekt?

Cravakan:

Sicherlich! Denn dadurch, dass dieser Space nicht so sehr umkämpft wie das SOV 0.0 ist, hilft es unserer Ansicht nach interessierten Spielern einen leichteren Einstieg in diese Region zu erfahren.

Amelie:

Müssen eure Mitglieder im Austausch dafür irgendwelche Leistungen erbringen?

Cravakan:

Wir haben eine Struktur an einem unserer NullSec Standorte stehen, an der sich jede Corporation verpflichtend ein Büro mieten muss. Dieses Büro kostet lediglich eine geringe Summe an ISK, dient jedoch dazu als eine Art monatliche Steuer zu fungieren, mit der wir unsere Stationen bewirtschaften können.

Amelie:

Warum habt ihr diese Steuer so niedrig angesetzt?

Cravakan:

Die Steuer wurde so niedrig angesetzt, weil wir möchten, dass sich selbst kleine Corporationen diese locker leisten können, ohne gleich vor dem Bankrott zu stehen. In ferner Zukunft planen wir zwar noch die Einführung eines kleinen Ship Replacement Programs, aber dieses werden wir wohl auf eine andere Art und Weise finanzieren.

Amelie:

Verfolgt ihr in Zukunft noch weitere Ziele?

Cravakan:

Grundsätzlich verfolgen wir stets das Ziel von der Bedeutung her ähnlich groß wie andere ansässige Allianzen in Syndicate werden.

Amelie:

Dann bliebe zum Schluss nur die Frage offen, ob es noch irgendetwas gibt was gerne loswerden möchtet?

Cravakan:

Aber sicher doch! Und zwar möchten wir uns bei Dir für die Möglichkeit bedanken an einem Projekt wie diesem hier teilnehmen zu dürfen. Ehrlich gesagt, finden wir es nämlich richtig toll, dass auch mal die einzelnen Spieler, Corporationen und Allianzen in New Eden die Gelegenheit bekommen über sich und ihre Erfahrungen zu berichten, so dass andere sie etwas genauer kennenlernen können. Denn wie heißt es immer so schön: EVE ist ein Spiel bei dem es um die Community und nicht um die materiellen Erfolge geht.

Amelie:

Dankeschön für eure nette Danksagung und insbesondere auch für eure Teilnahme. Es hat mich sehr gefreut!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.